Föderal Erneuerbar "Zahl der Woche"

Die Zahl der Woche zeigt regelmäßig besonders bemerkenswerte Daten zur Energiewende in den Bundesländern. Dabei wird sowohl auf besonders beeindruckende Fortschritte, eher überraschende Sachverhalte oder auch auf Ergänzungen/Aktualisierungen des Datenbestandes eingegangen. Die bisherigen Zahlen der Woche sowie die aktuelle Ausgabe finden Sie gesammelt untenstehend. Die Zahl der Woche kann per Mail abonniert werden, außerdem verbreiten wir das Format über unsere Social Media-Kanäle. (Twitter, Facebook, Google+)

Anmeldung zum Zahl der Woche-Mailverteiler 

Interaktive Karte zu Erneuerbaren Energien

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

BW BY B BB HB HB HH HE MV NI NRW RLP SL SN ST SH TH

Berlin braucht am wenigsten Strom für das eigene BIP

Die Hauptstadt wirtschaftet somit besonders effizient mit dem eigenen Verbrauch an Strom.

mehr

Solarschulen sind in Berlin besonders verbreitet

Die Hauptstadt weist den höchsten Anteil von Bildungseinrichtungen auf, in denen Klimaschutz nicht nur spezielles Unterrichtsthema ist, sondern der dort auch aktiv umgesetzt wird.

mehr

Berlin verkehrt am klimafreundlichsten

In der Hauptstadt wird Mobilität gemessen an der Einwohnerzahl mit dem geringsten CO2-Ausstoß organisiert.

mehr

Berlin weist den größten Photovoltaikzubau auf - gemessen an der Fläche

Die Hauptstadt konnte den Ausbau von Solarstromleistung gegenüber den Vorjahren deutlich vergrößern und weist damit nun beim Wachstum der PV-Leistung pro km² den größten Wert aller Länder auf.

mehr

Berlin erreicht mit knapp 62 % den größten KWK-Anteil an der Stromerzeugung

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine besonders effiziente Art des Energieeinsatzes - welche in Berlin am vergleichsweise stärksten genutzt wird

mehr

Berlin hat den niedrigsten Pro-Kopf-Stromverbrauch

Beim Stromverbrauch kann Berlin für alle anderen Länder beispielgebend sein: Mit knapp über 4.000 Kilowattstunden pro Kopf im Jahr verbrauchten die Hauptstädter 2014 deutlich am wenigsten Elektrizität.

mehr