Zurück

In Sachen Erneuerbare ist Hamburg das innovativste Bundesland

tl_files/aee/Zahl der Woche/2018/ZdW_40_2018_Web.jpg

Weitere Informationen

Zum Datensatz hier im Portal: Erneuerbaren-Patente pro Mio. Einwohner

Der Energieforschungsverbund Hamburg als wichtige Anlaufstelle für Forschung und Entwicklung zur Energiewende in der Hansestadt: www.energieforschungsverbund.hamburg

Die Zahl der Woche als Newsletter

Die Föderal Erneuerbar „Zahl der Woche“ können Sie auch als Newsletter erhalten und so regelmäßig per Mail über unterschiedlichste Aspekte der Energiewende in den Bundesländern auf dem Laufenden gehalten werden.
Tragen Sie sich dazu einfach unter folgendem Link ein:

Anmeldung zur Föderal Erneuerbar „Zahl der Woche“

Die Energiewende ist ein riesiges Transformationsprojekt. Die für den Klimaschutz notwendigen Veränderungen unserer Energieversorgung erforderten schon bisher einen großen Forschungs- und Entwicklungsaufwand und werden auch weitere technische und gesellschaftliche Anstrengungen benötigen. Diese Modernisierung des Energiesystems wirkt aber gleichzeitig als Innovationsmotor für unsere Wirtschaft, da ganz neue Ansätze für Erzeugung, Transport und Speicherung von Energie erarbeitet wurden und werden. Allein die enormen Kostendegressionen bei der Erzeugung von Wind- und Solarstrom zeigen die erheblichen technischen und wirtschaftlichen Fortschritte, die durch diesen gesellschaftlichen Veränderungsprozess initiiert werden können.

Ein gutes Beispiel für die in dieser Transformation steckenden Möglichkeiten ist Hamburg: In der Hansestadt, die sich selbst auch als Hauptstadt der Windenergie sieht, wurden 2016 allein rund um die Erneuerbaren Energien 37 Patente bewilligt. Zwar gab es insgesamt etwa in Niedersachsen, Bayern und Baden-Württemberg noch erheblich mehr Patentanmeldungen in diesem Wirtschaftsbereich, gemessen an der Einwohnerzahl ist Hamburg damit aber einsame Spitze.

Niedersachsen mit den absolut meisten Erneuerbaren-Patenten kommt auch gemessen an der Bevölkerungszahl auf Platz zwei und damit in die vorderen Ränge, gefolgt von Rheinland-Pfalz. Nur vergleichsweise wenig Erneuerbaren-Patente wurden dagegen 2016 im Saarland, in NRW und in Hessen erteilt.

Zurück