Zurück

Hohe Umsätze mit Klimaschutzgütern

Unternehmen sind ein ausschlaggebender Faktor für das Erreichen der Energie- und Klimaziele. Klimaschutzgüter sind zudem auch ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft geworden. 2017 wurden in der Bundesrepublik etwa 49,4 Milliarden Euro durch Güter und Dienstleistungen mit Klimaschutzbezug umgesetzt. Die größten Umsätze stammen aus den Bereichen Erneuerbare Energien sowie Energieeffizienz.

Ein besonders großer Anteil, in Relation zum landeseigenen Bruttoinlandsprodukt (BIP), hat Mecklenburg-Vorpommern. Im Nordosten wurden Umsätze über 80 Euro pro 1000 Euro BIP durch klimaschützende Leistungen erwirtschaftet. Das entspricht einem Anteil von acht Prozent an der gesamten Wirtschaftsleistung des Bundeslandes.

Den nächsthöheren klimaschutzbezogenen Umsatz weisen Niedersachsen und das Saarland mit 31 Euro und 30,3 Euro in Bezug zu 1000 Euro des jeweiligen BIP auf. Auch Thüringen und Rheinland-Pfalz erreichen Werte über 20 Euro.

Weitere Informationen

Datensatz hier im Portal: Umsätze mit Klimaschutzbezug pro 1000 Euro BIP

Informationen zu Erneuerbaren Energien bei der Wirtschaftsförderung Mecklenburg-Vorpommern

Zurück