Föderal Erneuerbar "Zahl der Woche"

Die Zahl der Woche zeigt regelmäßig besonders bemerkenswerte Daten zur Energiewende in den Bundesländern. Dabei wird sowohl auf besonders beeindruckende Fortschritte, eher überraschende Sachverhalte oder auch auf Ergänzungen/Aktualisierungen des Datenbestandes eingegangen. Die bisherigen Zahlen der Woche sowie die aktuelle Ausgabe finden Sie gesammelt untenstehend. Die Zahl der Woche kann per Mail abonniert werden, außerdem verbreiten wir das Format über unsere Social Media-Kanäle. (Twitter, Facebook, Google+)

Anmeldung zum Zahl der Woche-Mailverteiler 

Zahl der Woche

Interaktive Karte zu Erneuerbaren Energien

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

BW BY B BB HB HB HH HE MV NI NRW RLP SL SN ST SH TH

Bayern ist Energiegenossenschaftsland

Sowohl in absoluten Zahlen als auch relativ zur Bevölkerung gibt es im Freistaat die meisten Energiegenossenschaften.

mehr

Hamburg verfügt über das dichteste Ladenetz

Die Hansestadt bemüht sich stark um einen Ausbau der Elektromobilität und fördert die Installation von Ladesäulen - mit Erfolg: der Stadtstaat hat gemessen an der Fläche nicht nur das dichteste Ladenetz alle Bundesländer, sondern auch absolut die meisten Ladepunkte unter den Städten.

mehr

Hohe PV-Speichereinstallationen im Saarland dank Förderprogramm

Durch eine spezielle Förderung wurde im Saarland gezielt die Installation von PV-Batteriespeichern angereizt. Mehr als zwei Drittel der neuen PV-Kleinanlagen wurden so 2016 mit Speichern ausgestattet, mehr als in fast allen anderen Ländern.

mehr

Viel KWK in RLP

Rheinland-Pfalz erzeugte 2015 8 Milliarden Kilowattstunden Strom mittels Kraft-Wärme-Kopplung, was 42 Prozent der gesamten dortigen Stromerzeugung entspricht. Damit gehört Rheinland-Pfalz zu den führenden KWK-Ländern.

mehr

Sonne satt in Sachsens Strom

Mit 27,4 Prozent ist der Anteil der Photovoltaik an der Erneuerbaren-Stromeinspeisung in Sachsen vergleichsweise hoch - obwohl das Land nicht besonders südlich liegt.

mehr

Brandenburger erzeugen viel Ökostrom

Gemessen an der Einwohnerzahl ist Brandenburg ein führendes Land bei der EEG-geförderten Stromerzeugung

mehr

Der meiste Biogas-Strom kommt aus Niedersachsen

Mit über 7.500 Kilowattstunden stellte diese Technologie rund 10 Prozent der gesamten niedersächsischen Stromerzeugung.

mehr

Thüringen führend beim Klimaschutz

Das mitteldeutsche Land konnte seinen Treibhausgasausstoß gegenüber 1990 schon um über 60 Prozent verringern.

mehr

Hessen macht aus wenig Strom viel Wirtschaftskraft

Beim Stromverbrauch kommt es nicht nur auf die absolute Höhe an, sondern vor allem darauf, wie effizient diese hochwertige Energieform eingesetzt wird. Dies kann etwa daran bemessen werden, wie hoch die wirtschaftlichen Erträge gemessen an dem verbrauchten Strom sind - wobei sich Hessen besonders gut anstellt.

mehr

Höchster Anteil der Erneuerbaren-Umsätze am BIP

Schon über 3 % der gesamten Wirtschaftsleistung im Nordosten werden durch Erneuerbare Energien bestimmt.

mehr

Bayern erzeugt die meiste Holzpellet-Wärme

Mit 2.390 Mrd. kWh wurde 2016 annähernd die Hälfte der gesamten deutschen Pellet-Wärmeerzeugung in Bayern generiert.

mehr

Bremen hat seine Eisenbahnstrecken fast vollständig elektifiziert

Im Verkehrssektor ist die Energiewende bislang kaum angekommen - umso wichtiger, dass man mit einer weitgehenden Elektrifizierung der Schienenwege wie in Bremen den Grundstein für die Nutzung von Sonne und Wind bei der Bahn legt.

mehr

Klimafreundliche Stromerzeugung in Deutschlands Norden

Die Stromerzeugung von Schleswig-Holstein ist im Ländervergleich mit den zweitgeringsten Treibhausgasemissionen verbunden - zudem kann sich das Land mit dem dort erzeugten Ökostrom inzwischen bilanziell komplett selbst versorgen.

mehr

Baden-Württemberg Spitzenreiter im Bundesländervergleich Erneuerbare Energien

Mit 0,55 von maximal 1 Punkt erreicht das Land in der aktuellen Bundesländer-Vergleichsstudie Erneuerbare Energien erstmals den besten Wert unter allen Ländern.

mehr

Berlin erreicht mit knapp 62 % den größten KWK-Anteil an der Stromerzeugung

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine besonders effiziente Art des Energieeinsatzes - welche in Berlin am vergleichsweise stärksten genutzt wird

mehr

Das Saarland führt beim Angebot von Biogas-Tankstellen

Mit 3,1 reinen Biogas-Tankstallen pro 1.000 km² Landesfläche haben Autofahrer im Saarland den mit Abstand besten Zugriff auf diesen klimaschonenden Kraftstoff.

mehr

Sachsen-Anhalt erreicht größten Solarzubau pro km²

Gemessen an der Landesfläche wurde in Sachsen-Anhalt, und nicht etwa in den südlichen Bundesländern, die meiste Solarstromleistung im Jahr 2016 zugebaut.

mehr

18.490 Arbeitsplätze in NRW durch den Ausbau der Windenergie

Das Binnenland erreicht damit nach Niedersachsen, aber noch vor anderen Windenergieländern wie Schleswig-Holstein oder Sachsen-Anhalt Rang zwei unter den Bundesländern.

mehr

Viel Wind auf wenig Fläche in Bremen

Mit einem Wert von 430 kW Windenergie-Leistung pro km² Landesfläche ist Bremen Spitzenreiter unter den Bundesländern

mehr

Brandenburger setzen stark auf Erdwärme

Gemessen an der Bevölkerungszahl hat Brandenburg 2016 die meiste MAP-geförderte Erdwärmeleistung installiert.

mehr

Berlin hat den niedrigsten Pro-Kopf-Stromverbrauch

Beim Stromverbrauch kann Berlin für alle anderen Länder beispielgebend sein: Mit knapp über 4.000 Kilowattstunden pro Kopf im Jahr verbrauchten die Hauptstädter 2014 deutlich am wenigsten Elektrizität.

mehr

Saarland: 5 Prozent des BIP durch Klimaschutz

Klimaschutztechnologien tragen nicht nur zur Verringerung der Treibhausgasemissionen bei, sondern sind auch ein positiver Wirtschaftsfaktor. Dies macht sich insbesondere im Saarland bemerkbar: Pro 1.000 Euro Bruttoinlandsprodukt entstammten 2014 fast 50 Euro oder knapp 5 Prozent aus entsprechenden Waren und Dienstleistungen – mehr als in jedem anderen Land.

mehr