Bundesland Mehrfachauswahl

Bundesländer-Übersicht zu Erneuerbaren Energien

Vergleichen Sie die ausgewählten Bundesländer unter einem der folgenden Aspekte:

Erneuerbare Energien sind nicht nur ein Gewinn in ökologischen Belangen, sondern sorgen auch für erhebliche positive ökonomische Effekte - wie etwa neue Arbeitsplätze. Im Jahr 2013 arbeiteten in der Erneuerbaren-Energien-Branche in allen Bundesländern insgesamt über 370.000 Menschen, viele davon in strukturschwächeren Regionen und Ländern. Durch die Energiewende ergeben sich so neue und zukunftsorientierte Karrierechancen.

Datensatz Einzelansicht

Bruttobeschäftigung Erneuerbare Energien (2013)

Daten

Baden-Württemberg: 40540

Bayern: 60540

Berlin: 6070

Brandenburg: 17580

Bremen: 5510

Hamburg: 9010

Hessen: 20160

Mecklenburg-Vorpommern: 14980

Niedersachsen: 55200

Nordrhein-Westfalen: 50330

Rheinland-Pfalz: 12610

Saarland: 2650

Sachsen: 16400

Sachsen-Anhalt: 24320

Schleswig-Holstein: 15740

Thüringen: 11460

Deutschland

BW BY B BB HB HB HH HE MV NI NRW RLP SL SN ST SH TH D
Anmerkungen:

Die Werte 2012/13 basieren auf einer anderen Datengrundlage als die Ergebnisse für 2011 und können daher nicht direkt miteinander verglichen werden, geben aber einen grundlegenden Überblick über die Entwicklung.
Rundungsbedingt kann es zu Abweichungen zwischen der Summe der Bundesländer und dem Wert für Deutschland kommen. Zudem ist in der hier genutzten Quelle für den Deutschlandwert der Bereich der relevanten öffentlichen Forschung und Verwaltung berücksichtigt, in welchem deutschlandweit 2011 und 2012 je rund 10.000 weitere Arbeitsplätze entstanden sind.

Quellen: