Zurück

Nachrichtenleser News

Klimaschutz: Anträge für Fördermittel des Bundes noch bis Ende des Monats

Thüringen  11.09.2019

Weitere Informationen
Zum Bundesprogramm kommunaler Klimaschutz unter
https://www.ptj.de/projektfoerderung/nationale-klimaschutzinitiative/kommunalrichtlinie

sowie zur Landesrichtlinie „Klima Invest“ unter:
https://umwelt.thueringen.de/ministerium/unsere-foerderprogramme/klima-invest/
https://www.aufbaubank.de/Foerderprogramme/Kommunale-Klimaschutzmassnahmen

Zu den Bundewettbewerben kommunaler Klimaschutz:
https://www.klimaschutz.de/radverkehr
https://www.klimaschutz.de/modellprojekte

zum Bundesprogramm Anpassung an die Folgen des Klimawandels:
https://www.z-u-g.org/aufgaben/foerderung-von-massnahmen-zur-anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/

Pressekontakt
Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Beethovenstraße 3, 99096 Erfurt
Petra Kahle, Pressesprecherin
Telefon: +49 (361) 57-3911933
petra.kahle@tmuen.thueringen.de

Erfurt, 11. September 2019. Siegesmund: „Mit unserer Landesförderung aus Klima-Invest klug kombiniert, bekommen Städte und Gemeinden Klimaschutz fast zum Nulltarif“

Thüringer Kommunen, die noch in diesem Jahr ihre Klimaschutzprojekte anschieben wollen, sollten ihre Förderanträge auf den Weg bringen. Die Antragsfrist für Bundesmittel zum kommunalen Klimaschutz endet am 30.09.2019.

Viele Maßnahmen der Kommunalrichtlinie des Bundes sind mit Mitteln des Thüringer Umweltministeriums kombinierbar. Das Landesprogramm „Klima Invest“ ermöglicht neben Einstiegsberatung, Energiemanagement und konkreten Konzepten auch attraktive Investitionsförderungen im Bereich Beleuchtung, Gebäude und nachhaltige Mobilität. Dazu kommt die Unterstützung von Personalstellen für Klimaschutzmanagement.

Die Förderquoten betragen bis zu 85 %, für finanzschwache Kommunen auch mehr. Die Thüringer Richtlinie wurde Anfang des Jahres auf Klimaanpassungsmaßnahmen erweitert.

„Klimaschutz ist die Grundlage für zukünftigen Wohlstand und den Erhalt unserer Lebensbedingungen.  Deshalb unterstützen wir die Thüringer Kommunen in ihrem Engagement: für energieeffiziente Beleuchtung und Gebäude sowie klimafreundliche Mobilität“, so Umweltministerin Siegesmund.

Innovative Kommunen können weiterhin bis Ende Oktober eine Antragsskizze bei den Wettbewerben „Klimaschutz im Radverkehr“ und „Kommunale Klimaschutz-Modell-Projekte“ des Bundes einreichen. Auch im Bundes-Programm „Kommunale Leuchtturmvorhaben sowie Aufbau von lokalen und regionalen Kooperationen“ zur Förderung der Anpassung an den Klimawandel kann bis 31. Oktober eine Skizze eingereicht werden.

Auch hier profitieren die Thüringer Gemeinden, Landkreise und Zweckverbände von der Ko-Förderung über Klima Invest.

Zurück