Baden-Württemberg (BW)

Rund 10,9 Millionen Menschen leben im Ländle. Baden-Württemberg gehört zu den wirtschaftlichen Schwergewichten: Das Pro-Kopf-Einkommen liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt, die Arbeitslosenquote ist (zusammen mit Bayern) die niedrigste bundesweit. Unternehmen aus Automobilindustrie und Maschinenbau gehören zu den wichtigsten Arbeitgebern - darunter sind auch zahlreiche Zulieferer der Erneuerbaren-Energien-Branchen. Am gesamten Energieverbrauch (Primärenergie) stellen Wind- und Sonnenenergie, Biomasse, Wasserkraft und Erdwärme 12,3 Prozent (2014).

Landesinfo

Im Sektor Mobilität ist die Energiewende noch nicht richtig angekommen. Durch Biokraftstoffe und Elektromobilität lassen sich Erneuerbare Energien zwar gut im Verkehrsbereich nutzen, die Durchsetzung dieser Angebote ist in den Ländern jedoch noch ausbaufähig.

Datensatz Einzelansicht

Elektromobilität - Ladepunkte (2019)

Daten
Anmerkungen:

Eine Ladestation kann mehrere Ladepunkte enthalten, der Datensatz zeigt also nicht die Anzahl der Ladestationen. Einige Ladepunkte wurden nicht bundesländergenau zugeordnet, weshalb der Deutschlandwert die Summe der Länderwerte leicht übersteigt. Der Datensatz zeigt nur öffentlich zugängliche Ladepunkte.

Daten ab 2014 sind dem Ladesäulenregister der Bundesnetzagentur (BNetzA) entnommen. Im Vergleich zur zuvor genutzten Quelle BDEW umfasst das Ladeäulenregister nur tatsächlich öffentlich zugängliche Ladesäulen ab einer Ladeleistung von 3,7 kW. In den BDEW-Publikationen können auch andere, insbesondere teilöffentliche, Lademöglichkeiten eingegangen sien, weshalb diese Quelle höhere Zahlen als die BNetzA ausweist.