Niedersachsen (NI)

Niedersachsen ist nach Bayern flächenmäßig das zweitgrößte Bundesland. Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen gehören die Landwirtschaft und die Automobilindustrie. Jeder vierte Industriearbeiter ist beim Fahrzeugbau bzw. bei dessen Zulieferern tätig. Ebenso hat die Windenergieindustrie eine wachsende Bedeutung. Im Jahr 2015 gibt es hier über 30.000 Beschäftigte allein durch den Ausbau dieser Technologie. Auch in Zukunft kann Niedersachsen weiter auf die Stromerzeugung aus Windkraft setzen. Das nördliche Bundesland hat nach Bayern das zweithöchste Ausbaupotenzial bundesweit. Der Anteil der Erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch beträgt etwa 15 Prozent (2014).

Landesinfo

Die Bundesländer haben zahlreiche Möglichkeiten, die Entwicklung der Erneuerbaren Energien voranzubringen. Sie reichen von ambitionierten Zielvorgaben über Förderprogramme bis hin zu Informationsangeboten, z.B. über eine Landesenergieagentur.

Datensatz Einzelansicht

Landesenergieagenturen (Gesetzestext)

Daten
NI
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN)

Schwerpunkte
Thematisch konzentriert sich die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen derzeit auf drei Felder:
  • Kommunaler Klimaschutz und kommunales Energiemanagement
  • Energieeinsparung und Energieeffizienz im Gebäudebestand
  • Energieeffizienz in Betrieben


Mitarbeiterzahl
Die KEAN besteht aus einem Team von 16 Fachleuten aus unterschiedlichen Disziplinen.


Finanzierung
Die KEAN ist eine Einrichtung des Landes Niedersachsen und wird über dieses finanziert.

Kontakt 
Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen
Osterstr. 60
30159 Hannover

Telefon: 0511 / 89 70 39 0
E-Mail: info@klimaschutz-niedersachsen.de 
Web: https://www.klimaschutz-niedersachsen.de 
Anmerkungen: