Mecklenburg-Vorpommern (MV)

Mecklenburg-Vorpommern ist mit rund 70 Einwohnern pro Quadratkilometer das am dünnsten besiedelte Bundesland. Neben einigen industriellen Zentren wie Rostock, Schwerin und Wismar gehören vor allem die Landwirtschaft und der Tourismus zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Der Beitrag der Erneuerbaren Energien am Energieverbrauch (Primärenergie) liegt bei 26,5 Prozent (2009). Rund die Hälfte des über das Jahr hinweg erzeugten Stroms ist erneuerbar (2011) und stammt vor allem aus Wind- und Bioenergieanlagen.

Landesinfo

TOP 10 - Eine Auswahl wichtiger Daten und Statistiken zu Erneuerbaren Energien und der Energiewende in den Bundesländern