Hamburg (HH)

Der Stadtstaat an der Elbe ist die wirtschaftliche und kulturelle Metropole Norddeutschlands. Der größte deutsche Hafen leistet dazu einen wichtigen Beitrag und gilt als Deutschlands "Tor zur Welt". Neben Hafenwirtschaft, Flugzeugbau und Medienbranche gehören auch die Unternehmen und Forschungsinstitute der Erneuerbaren Energien zu den Innovationsfaktoren der Stadt. Gerade die Windenergie, inbesondere der Offshore-Bereich, wird in der selbsternannten Windhauptstadt Europas immer wichtiger. Der Anteil Erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch liegt im Stadtstaat erst bei 4 Prozent (2013).

Landesinfo

Besonders in den flächenreichen und landwirtschaftlich geprägten Bundesländern werden Strom, Wärme und Kraftstoffe aus Bioenergie gewonnen. Energiepflanzen wie Raps, Getreide, Zuckerrüben oder Mais werden dafür angebaut. Aber auch Reststoffe wie Gülle, Stroh und Restholz, Bioabfälle und Klärschlamm kommen zum Einsatz.

Datensatz Einzelansicht

Weitere Informationen und Studien zu Bioenergie-Potenzialen (Gesetzestext)

Daten
HH
Vor dem Hintergrund der geringen landwirtschaftlich genutzten Fläche sowie der geringen Waldfläche konnte die Erhebung des Deutschen Biomasseforschungszentrums zu regionalen Biomassepotenzialen in Deutschland die Potenziale des Stadtstaates Hamburg methodisch nicht sinnvoll abbilden. Auf eine Angabe aktueller und zukünftiger Anteile der Bioenergie an der Strom-, Wärme- und Kraftstoffversorgung muss daher verzichtet werden. Für eine Abschätzung der spezifischen Bioenergiepotenziale des Landes Hamburg liegen mehrere Studien vor, die die besonderen landeseigenen Rahmenbedingungen besser berücksichtigen.

Arrhenius-Institut für Energie- und Klimapolitik/Behörde für Stadtentwicklung und Umweltschutz der Freien und Hansestadt Hamburg: Basisgutachten zum Masterplan Klimaschutz für Hamburg. Möglichkeiten zur Verringerung der CO2-Emissionen im Rahmen einer Verursacherbilanz. Hamburg, November 2010.
www.unser-netz-hamburg.de/wp-content/uploads/basisgutachten-masterplan.pdf
 
Bremer Energie-Institut/Zukunftsrat Hamburg:
Entwicklung der Energieversorgung in Norddeutschland. Perspektiven des Wärmemarktes bis 2020. Hamburg/Bremen, September 2009.
www.zukunftsrat.de/fileadmin/pdf/energie/Waermestudie_ZR_2009.pdf

Projects Energy/Landwirtschaftskammer Hamburg: Biomassen mobilisieren – Energie gewinnen. Studie zum Biomassepotential in der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg, Mai 2009.
www.hamburg.de/contentblob/3978800/data/biomassestudie.pdf