Bremen (HB)

Bremen ist das kleinste Bundesland: Auf einer Fläche von 400 Quadratkilometern leben rund 670.000 Menschen. Wind und Meer bestimmen die Städte Bremen und Bremerhaven - mit lebendigen Häfen und großen Werften. Hier entstehen heute unter anderem Spezialschiffe für Offshore-Windparks und Rotorblätter für Windanlagen. Die Forschungspolitik des Stadtstaates setzt entsprechend Schwerpunkte: Kaum ein anderes Bundesland steckt gemessen am Bruttoinlandsprodukt so viele Mittel in die Erforschung der Erneuerbaren Energien. Der Anteil der Erneuerbaren am gesamten Energieverbrauch (Primärenergie) liegt in Bremen bei über 7 Prozent (2010), was der höchste Wert unter den Stadtstaaten ist.

Landesinfo

Datensatz Einzelansicht

Förderprogramme (Gesetzestext)

Daten
HB

Ersatz von Elektroheizungen
Das Land Bremen fördert den Ersatz von elektrischen Raumheizungen in bestehenden Gebäuden. Ziel ist es, die benötigte Nutzenergie mit einem möglichst geringen Einsatz an nicht erneuerbarer Primärenergie zu erbringen.
Mehr: http://www.swb-gruppe.de

Sparsame und rationelle Energienutzung und -umwandlung in Industrie und Gewerbe (REN-Richtlinie)
Die Freie Hansestadt Bremen fördert Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen in Industrie und Gewerbe, um zusätzliche Investitionsanreize zur Umsetzung von Maßnahmen zur Verringerung des Einsatzes von Primärenergie und des CO2-Ausstoßes zu schaffen.
Mehr: http://www.bauumwelt.bremen.de

Wohnungsbauförderung - Modernisierungsförderung
Die Freie Hansestadt Bremen fördert die Schaffung von Mietwohnraum für Haushalte, die sich am Markt nicht angemessen mit Wohnraum versorgen können und auf Unterstützung angewiesen sind.
Mehr:
http://www.bauumwelt.bremen.de

Quellen: