Zurück

Nachhaltige Mobilität

Bildquelle des Teaserbildes: pixabay.com

Ein ausführliches Hintergrundpapier zur Nutzung Erneuerbarer Energien ist in der Mediathek der Agentur für Erneuerbare Energien erhältlich: http://www.unendlich-viel-energie.de/mediathek/hintergrundpapiere/energiewende-im-verkehrssektor

Informationen speziell zur Biokraftstoffnutzung finden Sie beim Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie: http://www.biokraftstoffverband.de/

Zum Thema Elektromobilität gibt es weiterführende Fakten beim Bundesverband eMobilität oder dem Bundesverband Solare Mobilität:
www.bem-ev.de
www.bsm-ev.de

Die Energiewende im Verkehr steckt in Deutschland noch in den Startlöchern. Neben einer effizienteren Abwicklung des Verkehrs und einer Verlagerung von Wegen auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel wie ÖPNV, Fahrrad oder Fuß, braucht es auch deutlich mehr Erneuerbare Energien im Mobilitätssektor.

/tl_files/aee/Auf einen Blick/Aktualisierung_jan18/Karte_Uebersicht_Anzahl_Bioethanoltankstellen_2017.png

Die Entwicklung dahin hat jedoch längst begonnen. Früher hatte man an den deutschen Tankstellen beispielsweise nur die Wahl zwischen Benzin und Diesel. Diese Auswahl hat sich schon deutlich vergrößert. So gibt es in Deutschland bereits 292 Bioethanol- und 118 Biogas-Tankstellen. Die meisten Bioethanol-Tankstellen sind in Niedersachsen (75) und Bayern (44) zu finden, reines Biogas wird wiederum vor allem in Bayern (19 Tankstellen) und Baden-Württemberg (17) getankt wird.

Bundesländerkarte zu ElektroladestationenElektroautos werden in Zukunft neben den Biokraftstoffen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Energiewende im Verkehr spielen. Für eine erfolgreiche Durchsetzung der Elektromobilität wäre ein dichtes Netz an Ladestationen förderlich, das sich zwar schon zu entwickeln beginnt, aber noch relativ am Anfang steht. 2017 gibt es rund 10.878 Elektro-Tankstationen in Deutschland. Die meisten davon befinden sich in Bayern (2.503), dicht gefolgt von Nordhrein-Westfalen (1.970) und dem Auto-Ländle Baden-Württemberg (1.786). Bezogen auf die Landesfläche sind die Stadtstaaten führend. In Berlin gibt es 704 Elektro-Ladestationen pro tausend Quadratkilometer. In Hamburg sind es 1000 und in Bremen 152. Unter den Flächenländern folgt an erster Stelle Nordhrein-Westfalen mit rund 58 Stationen.

 Bundesländerkarte mit der Anzahl der Elektro-Pkw 2018

Im Jahr 2018 sind 53.861 Elektrofahrzeuge in Deutschland gemeldet. Die meisten davon sind im Süden der Republik zu finden, in Bayern (12.953) und Baden-Württemberg (10.568). Trotzdem kommen nur in den beiden genannten Bundesländern, den Stadtstaaten, Hessen, niedersachsen und Schleswig-Holstein knapp mehr als ein Elektroauto auf 1.000 Fahrzeuge. Bei den Neuzulassungen sieht es schon etwas besser aus. Da führt Hessen mit 9,92 strombetriebenen Fahrzeugen pro 1.000 neu angemeldeten Pkw vor Baden-Württemberg (9,28) und Schleswig-Holstein (8,94).

Zurück